Spielzeit 1946 - 47
Teil 1

 

 

Sonntag, 7. Juli 1946
Freundschaftsspiel: VfL Oldesloe - SV Uhlenhorst-Herta 4:2
Durch bessere Stürmerleistung bezwang der VfL Oldesloe seine Gäste Uhlenhorst-Herta Hamburg mit 4:2 und blieb auch mit den unteren Mannschaften durchweg erfolgreich. - VfL Reserve gegen Uhlenhorst-Herta Reserve 3:1 (1:0).
LN

Samstag, 13. Juli 1946
Schlutup fährt nach Oldesloe
Die Einheimischen werden schwer zu schlagen sein. Oder sollte Schlutup nach dem Sieg (4:1 am 22. Juni 1946, d.Verf.) über Phönix nun auch noch über Oldesloe triumphieren?
LN

Sonntag, 14. Juli 1946
12. Punktspiel: VfL Oldesloe - TSV Schlutup 3:1 (1:1)
Sommerfußball. Die Stadtmeisterschaftsspiele brachten die Erkenntnis, daß es nicht ratsam ist, an den heißen Nachmittagen im Juli und August Punktspiele zu starten. Die Belastung bei der großen Hitze ist für alle Aktiven zu groß. Das wirkt sich spielerisch und leistungsmäßig aus. Oldesloe siegte über Schlutup mit 3:1. Bis zur Pause machten die Schlutuper noch mit, der Sieg war bei einem 1:1 noch nicht entschieden. Oldesloe setzte sich aber im Endspurt mit zwei weiteren Toren durch. - VfL Reserve gegen Schlutup Reserve 2:1 (1:0), VfL Jungmannen gegen Schlutup Jungmannen 4:2 (3:0).
LN

Mittwoch, 17. Juli 1946
Fußball-Spielpause
Die Fußballsparte des Turn- und Sportbundes Lübeck gibt bekannt: "Für den gesamten Spielbetrieb innerhalb der Fußballsparte tritt ab sofort bis zum 15. Aug. eine Spielpause ein. Die Pause gilt auch für Gesellschaftsspiele."
LN

Samstag, 20. Juli 1946
"Norddeutsche" abgesagt
Nach einer Mitteilung des Hamburger Verbandes für Leibesübungen fallen die Spiele um die Norddeutsche Fußballmeisterschaft aus.
LN

Samstag, 20. Juli 1946
Altona 93 gegen VfL Oldesloe ist am Sonntag der Mittelpunkt des Sportgeschehens in Oldesloe. Das Spiel beginnt um 16 Uhr und das Oldesloer Sportpublikum wird von den Hamburger Gästen sicher einen schönen Fußball serviert bekommen.
LN

Sonntag, 21. Juli 1946
Freundschaftsspiel: VfL Oldesloe - Altona 93 2:1 (2:0)
VfL Oldesloe schlug Altona 93. Vor einem überaus zahlreichen Publikum konnte der VfL Oldesloe in einem hervorragenden Kampf mit 2:1 über eine kombinierte Elf von Altona 93 siegreich bleiben. Zwar zeigten die Hamburger eine größere technische Reife, mußten aber dem unermüdlichen Kampfeseifer der Oldesloer doch den Sieg überlassen. Beim Seitenwechsel hatten die Gastgeber bereits einen 2:0-Vorsprung erkämpft, gegen den die Altonaer dann nur noch einen Gegentreffer erzielen konnten. - Die Oldesloer Jungmannen waren im Vorspiel ebenfalls mit 4:1 über ihre Gäste siegreich geblieben.
LN



Sonntag, 21. Juli 1946
Jungliga: VfL Oldesloe gegen Altona 93 4:1 (3:0)
Altona 93, der Zweite der Hamburger Jungliga-Klasse bei uns zu Gast! Wir machen uns wenig Aussichten, wollen aber alles versuchen. Unser erster Ansturm bringt Ecke von links, Bertram tritt sie wundervoll, Lubenow köpft zum 1:0 ein. Der entscheidende Auftakt, großer Jubel! Fünf Minuten später läßt Petersen den Ball für "Blanco" durch, unheimlicher Schuß aus elf Metern, 2:0! Altona dreht auf. Doch kein Erfolg, ganz groß unsere Läuferreihe. Fünf Minuten vor Halbzeit wundervoller Winkelschuß Bertrams, 3:0! Nach Halbzeit Altona überlegener. 15 Minuten vor Schluß durch Schop auf Zuspiel von Petersen 4:0! Erst kurz vor Schluß der Ehrentreffer für Altona. Ein großer Erfolg für uns im ersten Spiel. Jetzt kann kommen, wer will!
hjp

VfL Oldesloe Jungliga: Werner Brandt - Egon Jack, Thielenhaus - Gerhard Lubenow, Friedrich Brunk, Franz-Wilhelm Chrosch - Gerhard Heuseler, Hans-Jürgen Petersen, Karl-Heinz Lippold, Heinrich Schop, Karl-Heinz Bertram

Montag, 5. Aug. 1946
Mitgliederversammlung VfL im "Central-Café"

Samstag, 10. Aug. 1946
Gruppe Nord greift ein
Neue Klasseneinteilung im Fußball. Auf der letzten Tagung der Fußballsparte wurde die Lübecker Fußballmeisterschaft durch Hinzunahme weiterer Vereine, in erster Linie aus der Gruppe Nord, erweitert. Die bisherige A-Klasse, die in Zukunft den Namen "Liga" tragen wird, soll zehn Vereine umfassen. Neben Timmendorf, die bereits das erste Aufstiegsspiel gegen Dänischburg gewinnen konnten, kämpfen Eutin 08, Mölln und Pansdorf um den Aufstieg und Viktoria um den Abstieg. Die kommenden Spielserie wird voraussichtlich Mitte September beginnen.
LN

Samstag, 10. Aug. 1946
Vorschau: Die Oldesloer haben eine kleine "Kraftprobe" vor und sich den VfB Lübeck-Bezwinger (2:0) Concordia Wandsbek eingeladen. Ob sie mit den Wandsbekern aber ihr "Altona-Spiel" wiederholen können, bleibt abzuwarten. Spielbeginn: 16 Uhr. Im Vorspiel messen die Jungmannen mit dem Hamburger SV die Kräfte.
LN

Sonntag, 11. Aug. 1946
Freundschaftsspiel: VfL Oldesloe - Concordia Hamburg 2:6
Concordia Hamburg blieb in Oldesloe mit 6:2 erfolgreich, während die Oldesloer Jungmannen die Jungmannen des HSV mit 2:1 schlagen konnten.
LN

Sonntag, 11. Aug. 1946
Jungliga: VfL Oldesloe gegen Hamburger SV 2:1 (1:1)
Der HSV, Hamburgs Jungliga-Meister, muß von uns seine bisher zweite Niederlage einstecken. Wie Altona spielt er einen technisch großartigen Flachpaß, doch unser Kampfgeist macht dies wett. In der 15. Minute erzielt nach mehreren gefährlichen Szenen vor dem HSV-Tor Lippold das Führungstor. Wir sind gefährlicher, der HSV spielt schöner. Petersen enttäuscht mehrmals, großartig Bertrams Flanken. In der 40. Minute das Ausgleichstor. Nach Halbzeit erbitterter Kampf. HSV verschießt Elfmeter, Brandt hält sicher. Keiner rechnet noch auf uns, da kann Lippold im Nachsetzen zum 2:1 einlenken. Das war unser bedeutungsvollster Sieg, trotzdem die Elf niemals an die Altona-Form herankam.
hjp

VfL Oldesloe Jungliga: Werner Brandt - Egon Jack, Ernst Kostbade - Gerhard Lubenow, Friedrich Brunk, Franz-Wilhelm Chrosch - List, Hans-Jürgen Petersen, Karl-Heinz Lippold, Heinrich Schop, Karl-Heinz Bertram.

Sonntag, 18. Aug. 1946
Freundschaftsspiel: VfL Oldesloe - SSV Pölitz 7:0
Oldesloe blieb mit einer kombinierten Mannschaft gegen Pölitz mit 7:0 siegreich.
LN

Samstag, 24. Aug. 1946
Vorschau: Oldesloe folgt einer Einladung nach Segeberg und wird sich dort kaum den Sieg nehmen lassen. Anstoß: 15.30 Uhr.
LN

Sonntag, 25. Aug. 1946
Freundschaftsspiel: TuS Segeberg - VfL Oldesloe 2:1
Oldesloe trat gegen Segeberg mit kombinierter Elf an und unterlag mit 1:2. - Segeberg gegen VfL Reserve 2:7 (1:3).
LN

Sonntag, 25. Aug. 1946
Jungmannen: TuS Segeberg gegen VfL Oldesloe 3:2 (2:1)
Lippold und Neumann, die beide in der Liga spielten, mußten ersetzt werden. Dies war ausschlaggebend, so ist die Niederlage noch ehrenvoll. Nach zehn Minuten 1:0 für Holstein, Fehler der Deckung. Kröger kann durch Einsatz ausgleichen, 1:1. Kurz vor der Halbzeit muß die schwache Deckung das zweite Tor zulassen. Bald nach der Halbzeit gar 3:1 für Holstein. Jetzt werden wir etwas aktiver, auf Zuspiel von Petersen durch Wittern 2:3. Mit viel Glück überstehen wir den Rest der Spielzeit. Mit voller Mannschaft wären wir nie gefährdet gewesen!
hjp

VfL Oldesloe Jungmannen: Günter Pohlmeyer - Willi Möller, Klaus Exter - Otto Weidemann, Paul Borrs, Gatermann - Hans-Joachim Kröger, Hans-Jürgen Petersen, Heinz Wittern, Wilhelm Pötter, Günter Budnick.

Samstag, 31. Aug. 1946
Bekanntmachung. Schutz des Bürgerparks und des Kurparks
An alle Bürger der Stadt Bad Oldesloe. In den letzten Tagen haben einzelne verantwortungslose Leute es unternommen, im Kurpark junge Bäume abzusägen und zu stehlen. Ich bitte alle Bürger der Stadt, die für die Erholung aller Bevölkerungskreise dienenden schönen Anlagen der Stadt schützen zu helfen und Elementen, die es unternehmen, unsere Erholungsstätten aus Eigennutz zu zerstören, das Handwerk zu legen.

Die Stadtverwaltung hat bereits begonnen, die Haushaltungen mit Brennmaterial für den kommenden Winter zu versorgen. Es besteht also kein Grund, sich an den Parkanlagen, dem Allgemeingut aller Bürger zu vergreifen. Gegen Holz- und Torfdiebe wird in Zukunft unnachsichtlich eingeschritten werden. Die Polizei hat entsprechende Anweisung erhalten. Der Bürgermeister, gez. Otto Ahrens.
AVO

Samstag, 31. Aug. 1946
Jungmannen: FSV Lübeck gegen VfL Oldesloe 1:0 (1:0)
Freundschaftsspiel. Wiederum mußten wir eine Niederlage einstecken. Durch den Verlust von Neumann haben wir jetzt eine äußerst schwache Läuferreihe. Dazu erschien Möller nicht zum Spiel und Budnick mußte wegen mehrerer Mißverständnisse vor Spielanfang heimfahren. Petersen spielte ab der 10. Minute nur noch als Statist. Eine schwache Jungmannen stellte sich einem schwachen Gegner. Bis zum Punktspielbeginn müssen wir besonders in der Läuferreihe Abhilfe schaffen. Über das flaue Spiel ist nicht viel zu berichten. Nach 20 Minuten schießt der Gegner das Tor des Tages. Mehrfache Ausgleichsversuche verpuffen in unserem wenig einsatzfreudigen Sturm. Wir müssen unsere alte Stärke bald wieder erreichen! Es ist möglich.
hjp

VfL Oldesloe Jungmannen: Günter Pohlmeyer - Rolf Burmeister, Klaus Exter - Wilhelm Pötter, Paul Borrs, Otto Weidemann - Hans-Joachim Kröger, Hans-Jürgen Petersen, Karl-Heinz Lippold, Heinz Wittern, Hermann Lattke.

Sonntag, 1. Sept. 1946
Freundschaftsspiel: VfL Oldesloe - Hansa 05 Rahlstedt 5:2 (4:0)
Der VfL Oldesloe war seinen Gästen aus der Hamburger A-Klasse einwandfrei überlegen und gewann nach einem Pausenstand von 4:0 unangefochten mit 5:2. - VfL Reserve gegen Hansa 05 Reserve 1:1 (0:0).
LN

Samstag, 7. Sept. 1946
Unsere Sportfreunde bitten wir, zu bedenken, daß Sport eine Angelegenheit des Friedens ist. Den wirklichen Frieden müssen wir aber erst erkämpfen. Dazu sind Wahlen nötig, um über den Aufbau einer demokratischen Selbstverwaltung wieder unsere Geschicke in eigene Hände nehmen zu können. Wir bitten daher um Verständnis dafür, daß der so wertvolle Platz in unserer Zeitung in der heutigen Ausgabe völlig den Dingen gewidmet sein muß, die die bevorstehenden Wahlen (Gemeindewahlen am 15. Sept. 1946, d.Verf.) zum Gegenstand haben. Wir werden unsere Sportfreunde in aller Kürze durch die jeweils am Ende einer jeden Woche erscheinenden Sonderausgabe, in welcher auch der Sport behandelt wird, zu entschädigen suchen.
LN

Sonntag, 15. Sept. 1946
Freundschaftsspiel: VfL Oldesloe - VfL Oldesloe Jungliga 1:3 (0:3)
Die Jungliga bleibt weiterhin ungeschlagen. Ihr dritter großer Gegner, dieses Mal in einem Trainingsspiel die eigene Liga, ist bezwungen! Wir spielten von vornherein mit großem Schwung und schossen aus allen Lagen. Schon nach zehn Minuten 1:0 durch Schop. In der 20. Minute 2:0 durch Petersen. In der 30. Minute gar 3:0 durch Lippold. Die vollständige Liga mit Schweim (nur Dorn fehlte) stellt um. Bertram und Lange wechseln mit Kostbade und Petersen die Elf. Petersen bringt die Liga auf 3:1. Ein voller Erfolg der Jungliga!
hjp

VfL Oldesloe Jungliga: Werner Brandt - Egon Jack, Thielenhaus - Friedrich-Wilhelm Schweer, Friedrich Brunk, Franz-Wilhelm Chrosch - Hans-Joachim Kröger, Hans-Jürgen Petersen (Helmut Lange), Karl-Heinz Lippold, Heinrich Schop, Ernst Kostbade (Karl-Heinz Bertram).

Samstag, 21. Sept. 1946
Die neue Fußballserie
Das schwierige Problem der Klasseneinteilung in der kommenden Lübecker Fußballmeisterschaft hat nun endlich seine Lösung gefunden. Eine "Liga" gibt es zunächst noch nicht, sondern alle eventuellen Anwärter auf eine kommende Lübecker Liga spielen zunächst in der 1. Klasse in zwei Staffeln zu je sieben Vereinen ihre Staffelmeister aus, von denen die ersten vier Vereine einer jeden Staffel im kommenden Jahre dann die Liga bilden sollen. Die beiden Staffeln wurden "verkehrstechnisch" eingeteilt, enthalten je drei auswärtige Vereine und stellen keine leistungsmäßige Unterscheidung dar.

In der Staffel A spielen:

  • VfB Lübeck
  • TSV Schlutup
  • ATV Moisling
  • SV Viktoria Lübeck
  • VfL Oldesloe
  • TSV Mölln
  • Timmendorfer SV


Die Staffel B umfaßt:

  • LBV Phönix
  • TSV Kücknitz
  • LSV Gut Heil
  • ATV Lübeck
  • Eutin 08
  • TSV Pansdorf
  • TSV Neustadt

LN

Samstag, 21. Sept. 1946
Einladung an alle Turn-, Sport- und Spielvereine im Kreise Stormarn
Die Vorstände der vorgenannten Vereine, insbesondere die Vorsitzenden, Jugendwarte und Leiterinnen der Frauen- und Mädchenabteilungen, werden zu einer Versammlung am Samstag, dem 28. Sept. 1946, morgens 10 Uhr, in der Aula der Königin-Luise-Schule, Bad Oldesloe, Grabauer Straße, eingeladen.

Inhalt der Besprechung ist der weitere Ausbau der Jugendarbeit. Um vollzähliges Erscheinen wird gebeten.
gez. Paul Debes, Kreisjugendwart.
AVO

Sonntag, 22. Sept. 1946
1. Punktspiel: TSV Timmendorf - VfL Oldesloe 4:3
Überraschung. Oldesloe verschenkte in Timmendorf einen Elfmeter und damit einen Punkt. Sie mußten mit einer 3:4-Niederlage wieder heimwärts ziehen. - Timmendorf Reserve gegen VfL Reserve 0:2 (0:2).
LN

Samstag, 28. Sept. 1946
König Fußball
Seit den letzten Sonntagen rollt der Fußball wieder auf allen Spielfeldern und serviert uns jedes Wochenende ein reichhaltiges Programm. In Oldesloe trifft der VfB Lübeck auf den dortigen VfL, der trotz seiner Niederlage gegen Timmendorf immer noch ein Gegner ist, der ernst genommen sein will - auch vom VfB! Trotzdem wird der VfB sich wohl kaum die Punkte entreißen lassen.
LN

Samstag, 28. Sept. 1946
Stadtauswahl Lübeck verliert 1:4
Das Spiel auf der Lohmühle, wo sich eine britische Soldatenelf und eine Lübecker Mannschaft gegenüberstanden, fand keinen rechten Anklang beim Publikum, da die Lübecker Kombination - die in aller Eile zusammengestellt werden mußte - nicht überzeugen konnte und den Soldaten der Besatzungsmacht den 4:1-Sieg nicht sonderlich schwer machte. Nur die guten Leistungen des Kücknitzer Torwächters Friedel verhinderten eine noch höhere Niederlage.
LN

Sonntag, 29. Sept. 1946
2. Punktspiel: VfL Oldesloe - VfB Lübeck 1:1
VfB spielte in Oldesloe nur 1:1. Die Überraschungen in der Lübecker Fußballmeisterschaft zeichneten auch den zweiten Sonntag der neuen Serie aus. Siegessichere Favoriten mußten ihre Erwartungen erheblich zurückschrauben. So konnte der VfB Lübeck in Oldesloe gegen die unermüdlich kämpfenden Einheimischen nur zu einem mageren Unentschieden 1:1 gelangen. Obwohl die Lübecker eine gewisse Feldüberlegenheit zeigten, hätte anderseits den eifrigen Oldesloern fast noch ein Siegestreffer glücken können. - VfL Reserve gegen VfB Lübeck Reserve 6:1 (3:0).
LN

Sonntag, 29. Sept. 1946
Jungmannen: VfL Oldesloe gegen VfB Lübeck 3:0 (2:0)
Das Spiel stand unter dem Eindruck einer großen ersten Halbzeit des VfL, leider war uns durch Schußpech eine höhere Torausbeute mißgönnt. Der VfB wurde zeitweise vollkommen auseinandergespielt. In der 10. Minute kann Petersen zum 1:0 und eine Minute später Lippold zum 2:0 einsenden. Petersen hat viel Schußpech, ebenfalls Wittern, der zehn Minuten vor Schluß zum 3:0 einlenkt. Träger des Spiels Lippold und Petersen, beide in schöner Form.
hjp

VfL Oldesloe Jungmannen: Günter Pohlmeyer - Willi Möller, Adolf Heer - Otto Weidemann, Paul Borrs, Rolf Burmeister - Hans-Joachim Kröger, Hans-Jürgen Petersen, Karl-Heinz Lippold, Heinz Wittern, Günter Budnick