Kreisfußballverband Stormarn

Die Spielzeit 1965/66 - Kreisauswahl Jugend

 

Milch-Pokal:
Sieger Dithmarschen, zum 4. Mal ausgespielt

 

Mittwoch, 17. November 1965
KFV-Jungmannen gegen Lauenburg 7:2.

Die Jungmannen-Auswahl des Kreisfußballverbandes Stormarn trat am Bußtag in Ratzeburg gegen Lauenburg an. Die neuformierte Stormarner Mannschaft lieferte ein hervorragendes Spiel und kam zu einem ungefährdeten 7:2 (4:0)-Sieg.

Nach 25 Minuten lagen die Stormarner durch Tore von Schick (4. Minute), Prüß (12.) und wiederum Schick in Front. In der 35. Minute startete Kitzing einen Alleingang und schoß unhaltbar zum 4:0 ein. Nach der Pause kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel und setzten das Stormarner Tor zeitweise stark unter Druck. Doch bald machten sich die Gäste wieder aus der Umklammerung frei. Der Timmerhorner Lipka erzielte in der 52. Minute mit einem herrlichen Direktschuß das 5:0. Schick erhöhte auf 6:0 (59.), bevor die Platzherren zwei Tore aufholen konnten. Schließlich köpfte Kitzing eine Lipka-Flanke zum 7:2-Endstand ein (73.).

Die Stormarner Elf wirkte sehr geschlossen, und es gab keine Ausfälle. Zu den Besten zählten: Spieler, Schick, Schmidt (alle VfL), Schwulera, Wollgramm (beide Elmenhorst), Kitzing (Bargteheide) und Torwart Schumacher (Elmenhorst), der in der ersten Halbzeit sicherer war als Markmann (VfL) in der zweiten. Gut gefallen konnte auch der nach der Pause eingesetzte Timmerhorner Linksaußen Lipka.

ST

STORMARN JUNGMANNEN: Schumacher (SC Elmenhorst)/Markmann (VfL Oldesloe) - Schwulera (SC Elmenhorst), Schmidt - Metzing (beide VfL Oldesloe), Wollgramm (SC Elmenhorst), Spieler (VfL Oldesloe), - Rabe (SC Elmenhorst)/Wiegard (TSV Bargteheide), Köllner (TSV Trittau)/Lipka (SV Timmerhorn), Kitzing (TSV Bargteheide), Schick (VfL Oldesloe), Prüß (Sportfreunde Grande).

 

Mittwoch, 17. November 1965
Repräsentativspiele der Jugend und Schüler.

In Ratzeburg trafen sich die Schüler und Jugendlichen der Kreisverbände Lauenburg und Stormarn zu Vergleichsspielen. Stormarns Jugend verlor 1:3 (0:0). Die Schüler trennten sich 1:1 (0:0).

Die Schüler spielten in folgender Aufstellung: Barthel (SV Timmerhorn)/Buchholz (VfL Oldesloe) - Busche (SV Eichede), Dahlke (TSV Bargteheide) - Voß (TSV Trittau), Tödt, Nadolny (beide VfL Oldesloe) - Wolff, Gerken (beide TSV Bargteheide), Stobbe (VfL Oldesloe), Bahn (TSV Trittau), Westphal (TSV Bargteheide)/Haßler (SV Eichede).

Das Ergebnis entspricht dem Spielverlauf. Die erste Hälfte hatte Lauenburg, die zweite Halbzeit der Gast aufgrund des Windes leichte Vorteile. Stormarns Torschütze war Bahn. Nadolny und beide Verteidiger zeigten ausgezeichnete Leistungen.

Die Jugendauswahl hatte folgende Aufstellung: Eggers (Wilstedter SV)/Michalowski (SSV Jersbek) - Burow (SV Timmerhorn), Sienknecht (Wilstedter SV) - Schwulera (SC Elmenhorst), Stoffers (Wilstedter SV), Rogall - Gibbesch (beide TSV Bargteheide), Mandelkau (VfL Oldesloe)/8. Burr (TSV Bargteheide), Gamatz (TSV Trittau)/Drews (SV Timmerhorn), Gewe (SC Elmenhorst), Fleischhammel (TSV Trittau).

Beide Mannschaften zeigten flotten und schönen Fußball. In der ersten Hälfte hätten die Stormarner mit Windunterstützung zwei bis drei Tore schießen müssen. Nach der Halbzeit trumpfte der Gastgeber auf und erzielte nach einem Fehlschlag des sonst gut spielenden Stoffers das 1:0. Rogall köpfte kurze Zeit später zum Ausgleich ein. Nach diesem Tor schossen die Lauenburger nach dem Anstoß postwendend zum 2:1 ein. Kurz vor Schluß fiel dann noch das 3:1. Die Stormarner spielten in dieser Formation zum ersten Male und konnten gut gefallen.

ST

 

Donnerstag, 28. April 1966
Dänische Jugendelf im Travestadion.

Auswahl des KFV Stormarn gegen Lolland/Falster.

Auf Grund seiner guten Beziehungen zu dänischen Sportlerkreisen hat der Fußballobmann des VfL Oldesloe, Rudi Herzog, eine Jungmannenauswahl der Landesteile Lolland und Falster für ein Spiel in Bad Oldesloe gewonnen.

Der KFV Stormarn griff den Gedanken, diese Auswahl gegen die besten Jungmannenspieler des Kreises Stormarn spielen zu lassen, dankbar auf. Er hat die Schirmherrschaft für dieses am kommenden Samstag um 16 Uhr im Oldesloer Travestadion stattfindende Spiel übernommen. Die für die Auswahl in Betracht kommenden Spieler sind bereits am vergangenen Samstag in einem gemeinsamen Training auf ihre Aufgabe vorbereitet worden.

Die Tatsache, daß gerade bei Spielen der Jugend von Begeisterung getragene gute Leistungen gezeigt werden, läßt einen fußballerischen Leckerbissen erwarten. Fußballinteressierte Jugendliche und Erwachsene sollten sich diesen nicht entgehen lassen. Da der VfL Oldesloe das Stadion kostenlos zur Verfügung stellt, hat der KFV sich entschlossen, auf die Eintrittsgelder zu verzichten. Er will dadurch dem Spiel den Rahmen einer Werbung für den Jugendfußball geben.

Zur Förderung des guten Verständnisses über die Ländergrenzen hinweg werden Spieler und Betreuer nach dem Spiel noch einige Stunden gemeinsam Gäste des KFV Stormarn sein.

Für das Treffen sind folgende Stormarner Spieler vorgesehen: Schick, Schmidt, Spieler, Ebell, Gläser (alle VfL Oldesloe), Neumann, Helms, Kitzing, Wiegard (alle TSV Bargteheide), Schumacher, Wollgramm (beide SC Elmenhorst), Köllner, Fleischhammel (beide TSV Trittau), Lipka (SV Timmerhorn, Prüß (Spfrd. Grande), Degner (Preußen Reinfeld).

ST

 

Samstag, 30. April 1966
KFV-Jugendfußballer gute Verlierer.

Dänische Auswahl war technisch überlegen. Zu einem Freundschaftsspiel war eine Landesauswahl aus Lolland/Falster im Travestadion zu Gast. Sie traf dort auf eine A-Jugend-Auswahl und schlug diese mit 3:0 (0:0) Toren.

Die Gäste zeigten ein überlegeneres und technisch reiferes Spiel als die Stormarner. In der ersten Halbzeit konnten die Stormarner noch recht gut mithalten, so daß, dank der guten Torwartleistung des Elmenhorsters Schumacher, ein Treffer der Dänen ausblieb.

Im zweiten Durchgang machte sich aber die Überlegenheit der Gäste sehr stark bemerkbar. Das 1:0 erzielte der Mittelstürmer in der 55. Minute. Kaum zehn Minuten später war es der Halblinke, der einen direkten Freistoß unhaltbar an der Mauer vorbei zum 2:0 einschoß. Dem ausgezeichneten Mittelstürmer der Gäste gelang kurz vor dem Abpfiff noch das 3:0, wobei er eine Unentschlossenheit der Stormarner Abwehr ausnutzte.

Der beste Spieler der Gastgeber war der Bargteheider Helms. In diesem sehr fairen Spiel blieb die Stormarner Auswahl weit hinter den sonst gezeigten Leistungen. Nach dem Treffen auf dem grünen Rasen setzten sich die Spieler in der Jugendherberge zu einem gemeinsamen Essen zusammen.

ST

STORMARN JUNGMANNEN: Schumacher (SC Elmenhorst)/Neumann (TSV Bargteheide) - Wollgramm (SC Elmenhorst)/Degner (Preußen Reinfeld), Schmidt - Gläser, Spieler (alle VfL Oldesloe), Helms - Kitzing (beide TSV Bargteheide), Schick, Ebell (beide VfL Oldesloe)/Wiegard (TSV Bargteheide), Prüß (SF Grande), Lipka (SV Timmerhorn)/Fleischhammel (TSV Trittau).

 

 

Bis zum Jahr 1970