Kreisfußballverband Stormarn

Die Spielzeit 1967/68 - Kreisauswahl Jugend

 

Sonntag, 19. Mai 1968
Stormarns Jugend unterlag 1:2.

Die Stormarner Jugendauswahl mußte im Spiel gegen Lauenburg eine 1:2-Niederlage hinnehmen, obwohl sie klar überlegen war. Doch das Glück war nicht auf ihrer Seite.

Pfosten- und Lattenschüsse verhinderten eine klare Führung der Stormarner Auswahl. Ein direkt von Mittelstürmer Bahn verwandelter Freistoß wurde vom Schiedsrichter nicht anerkannt. in der letzten Minute wäre noch der Ausgleich geglückt. Ein Lauenburger Spieler hatte den Ball mit der Hand aus dem Tor geschlagen. Der fällige Elfmeter wurde aber vom Schiedsrichter nicht gegeben.

Gerken (Bargteheide) schoß das Tor für Stormarn. Sehr eindrucksvoll war Mertinkat (Siek).

ST

Kreisauswahl Stormarn Jugend (Aufgebot): Gerken, Bahn, Stobbe, Wagner, Pfennig, Freytag, Heins, Mertinkat, Krohn, Tödt, Bartscheerer, Ristau.

 

Samstag, 15. Juni 1968
Jungmannen unterlagen den Lauenburgern 2:3.

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten in Bargteheide spielte die Kreisauswahl der Jungmannen Stormarns gegen die Vertretung des Kreises Herzogtum Lauenburg und unterlag dieser mit 2:3 (1:0). Die einsatzfreudigeren Stormarner konnten in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung gehen, mußten nach dem Seitenwechsel dann aber nach dem 2:1 erneut den Ausgleich hinnehmen. Dank der besseren mannschaftlichen Geschlossenheit erzielten die Gäste zum Schluß des Spiels eine Feldüberlegenheit und fünf Minuten vor dem Abpfiff den Siegtreffer.

ST

Kreisauswahl Stormarn Jungmannen (Aufgebot): Burow, Gibbesch, Rogall (alle TSV Bargteheide), Eggers, Selk, Stoffers (alle Wilstedter SV), Mandelkau, Steenbock, Graffenberger, Schwulera, Diestelow (alle VfL Oldesloe), Müller, Fleischhammel (beide TSV Trittau), Gewe (SC Elmenhorst).

 

Samstag, 15. Juni 1968
KFV-Jugend schlug Segeberg 4:3.

Die Jugendauswahl des KFV Stormarn trat zu ihrem zweiten Spiel um die Bezirksmeisterschaft für Kreisauswahlmannschaften in der B-Jugendklasse an. Das Spiel wurde in Wilstedt gegen die Auswahl des KFV Segeberg ausgetragen und endete mit einem 4:3 (3:1)-Erfolg für die Stormarner. Bei sommerlichen Temperaturen fehlte es auf beiden Seiten an Einsatz und Kampfesfreude. Durch Tore von Stobbe (VfL Oldesloe) und Gerken (TSV Bargteheide) und ein Eigentor Segebergs erzielte Stormarn bis zur Halbzeit eine klare 3:1-Führung. Die Segeberger erreichten nach Halbzeit den Gleichstand, mußten den Stormarnern jedoch den Sieg überlassen, nachdem Krohn (Wilstedter SV) zehn Minuten vor Schluß den vierten Treffer hatte anbringen können. Schiedsrichter Hansen (Wilstedt) sprang für seinen nicht erschienenen Kameraden Tiedemann (Siek) ein und war dem Spiel ein ausgezeichneter Leiter.

ST

 

Mittwoch, 19. Juni 1968
Lehrgang für Schüler.

Der Jugendausschuß des KFV Stormarn führte im Jugendheim in Lütjensee einen Lehrgang für Schüler durch. 24 Spieler aus den Vereinen Preußen Reinfeld, VfL Oldesloe, SV Eichede, TSV Zarpen, JuS Fischbek, Union Oldesloe, SSV Großensee, VfL Rethwisch, SV Grönwohld und Rümpeler SV nahmen an diesem Lehrgang, der zur Sichtung für kommende Kreisauswahlspiele diente, teil. Die Spieler sahen mehrere Lehrfilme über das Training der Nationalmannschaft und mehrere Bundesliga-Vereine. Der zweite Tag begann mit theoretischem Unterricht einschließlich Regelfragen, führte dann zu praktischen Trainingsanleitungen und endete mit kleinen Wettspielen.

ST

 

 

Bis zum Jahr 1970