:: 31.12.2007 ::
Zum Jahresende



Der SC Union Oldesloe wünscht seinen Sponsoren, Fans und Mitgliedern einen guten Rutsch in das neue Jahr 2008 und vor allem Gesundheit. Danke für die Unterstützung im laufenden Jahr, wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben, aber vergeßt bitte nie, es geht hier nur um den Sport, geht fair miteinander um.


:: 30.12.2007 ::
Union II gewinnt das eigene Turnier in der Stormarnhalle


Union II erfolgreich

Olcay Aykir mit zwölf Treffern Torschützenkönig

Die „Zweite“ des SC Union Oldesloe hat der „Ersten“ gezeigt, wie es geht. Nachdem die Kreisliga-Kicker am Vortag das eigene Hallen-Fußballturnier punktlos als Letzter beendet hatten, spielte der C-Klassist als Gastgeber in der Stormarn-Halle groß auf. Am Ende standen fünf Siege bei nur einer Niederlage (1:2 gegen den Tralauer SV II) für die zweite Garde der Unioner zu Buche. Eindrucksvoll auch das Torverhältnis von 18:6. Überragender Mann war dabei Olcay Aykir, der für seine zwölf Treffer auch die Trophäe für den besten Torschützen des Turniers erhielt. Als bester Keeper wurde Christian Dans (SC Westerau) ausgezeichnet. Zwar musste er insgesamt 26 Mal hinter sich greifen, verhinderte aber mit guten Paraden noch weitere Gegentore. Auf Platz zwei und drei in der Endabrechnung landeten der SV Steinhorst II und der VfL Oldesloe II.


:: 29.12.2007 ::
VfL Tremsbüttel gewinnt 3. Union-Cup in der Stormarnhalle

Das traditionelle Turnier um den Union-Cup Wanderpokal (3. Auflage) des SC Union Oldesloe hat einen verdienten Gewinner und Nachfolger des SSV Pölitz gefunden, den VfL Tremsbüttel. Im Halbfinale gewann das Team vor gut 350 Zuschauern gegen den VfL Oldesloe mit 3:2 Toren, im Finale triumphierte man gegen den TSV Trittau, benötigte aber ein 9-Meterschießen, nachdem das Finale mit 2:2 Toren endete. Damit gingen 200 Euro und der Wanderpokal nach Tremsbüttel. Bester Torjäger wurde Andy Baasch von VfL Oldeloe mit 7 Treffern, zum besten Keeper wählten die Trainer Felix Hacker vom TSV Trittau. [zu den Bildern]



:: 24.12.2007 ::
Mannschft zurückgezogen

Mit sofortiger Wirkung ist die 2. A - Juniorenmannschaft der SG Oldesloe vom Spielbetrieb zurückgezogen.


:: 24.12.2007 ::
Pokal-Viertelfinale der D-Junioren

Das Viertelfinale im Fußball-Kreispokalwettbewerb der D-Junioren ist ausgelost worden. Demnach kommt es am Mittwoch, 23. April 2008, zu folgenden Paarungen: SSC Hagen Ahrensburg - SG Hammoor, SSV Großensee - SV Eichede, SG Oldesloe II - FG Stormarn 2000 II und TSV Trittau - FSG Südstormarn.


:: 16.12.2007 ::
A-Junioren erkämpfen Unentschieden in Henstedt-Rhen

Eine Woche nach dem 4:1 Hinspielsieg kam es gleich zum ersten Rückspiel der Saison auf dem neuen gut bespielbaren Kunstrasenplatz in Henstedt. Aus dem wieder auf 17 Spieler angewachsenen Kader begann, bis auf den für Marius Prestin ins Team gerückte Maxim Hammerschmidt, die siegreiche Elf der Vorwoche. Henstedt-Rhen war aber heute von Beginn an sehr viel konzentrierter, aggressiver und gestaltete das Spiel überlegen. Durch einen schönen Freistoß aus 17 Metern in den Winkel ging Henstedt-Rhen bereits nach 13 Minuten in Führung. Die SG hatte deutlich zu kämpfen, Henstedt-Rhen deutlich mehr Spielanteile. Trotzdem kam die SG zu Chancen, die Max Waßmuth aber nicht nutzen konnte. Zunächst scheiterte er am Torwart und dann mit einem Freistoß an der Latte. Als sich Maxim Hammerschmidt erneut am Oberschenkel verletzte, kam Florian Schwark in die Mannschaft. Mit dem knappen 1:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach 49 Minuten dann das aus Oldesloer Sicht unglückliche 2. Tor für Henstedt. Tim Schaeffer und Robin Dew störten sich im Mittelfeld gegenseitig und der lange Ball erreichte den Henstedter Stürmer. Dieser startete zwar aus klarer Abseitsposition, was der Schiedsrichter aber nicht bemerkte, und hatte keine Mühe den Ball an Dennis Schulz vorbei im Tor unterzubringen. Nach einer Stunde gelang Marco Müggenburg nach schönem Zuspiel von Olcay Aykir der Anschlußtreffer. Jetzt spürte die Mannschaft, dass hier mehr drin war. Durch einen kapitalen Fehler von Libero Marcel Borusiak (spielte den Ball direkt zum Gegner) kam Henstedt-Rhen in der 74. Minute erneut zu einem 2 Tore Vorsprung.

Doch diesmal steckte die Mannschaft nicht auf und ließ sich durch den erneuten Rückschlag nicht entmutigen. Eine mißglückte Flanke (der Ball rutschte ihm über den Spann) von Max Waßmuth von der linken Seite landete im langen Eck im Tor. Der Anschluß war in der 80. Minute geschafft. Zwei Minute später kamen mit Dominic Rüder und Jonas Banse zwei frische Kräfte, die Liberoposition wurde aufgelöst und in der Abwehr spielte man jetzt Mann gegen Mann. Dieser Mut wurde belohnt. Olcay Aykir gelang mit einem Linksschuss aus 18 Metern in der 86. Minute der vielumjubelte Ausgleich. Die Mannschaft hat heute Moral gezeigt und ein fast schon verlorenes Spiel gegen einen etwas besseren Gegner doch noch ausgeglichen.

Ingo Schaeffer


:: 13.12.2007 ::
Erfolgreiche E-Junioren

In der Vorrunde der E-Junioren Leistungsrunde belegte der SC Union den dritten Platz und qualifizierte sich damit für die Zwischenrunde am 10.2.2008 in Großhansdorf.


:: 09.12.2007 ::
A-Junioren: Verdienter Sieg gegen Henstedt-Rhen

Was waren das für Voraussetzungen am heutigen Sonntag. Nachdem an beiden Trainingseinheiten in der Woche nur jeweils 10 Mann teilgenommen hatten, standen Trainer Andreas Schewski zum heutigen Heimspiel auch nur 11 Spieler zur Verfügung. Und das bei einem Kader von über 25 Spielern. Doch die heutige Mannschaft ließ sich durch diese Umstände nicht irritieren und war von Anfang an hellwach.

Die SG kam gut in das Spiel und nach einem Foul an Olcay Aykir hämmerte Max Wassmuth den fälligen Freistoß aus 18 zur 1:0 in das Tor. Diese Führung aus der 10. Minute hielt allerdings nur ganze 6 Minuten, bis Henstedt-Rhen ebenfalls durch einen Freistoß von Abdulla Khan zum Ausgleich kam. Anders als in den letzten Spielen ließ die Oldesloer Mannschaft sich aber nicht hängen, sondern spielte diszipliniert weiter. Jeder Spieler erledigte seine Aufgabe 100%-ig. In der 20. Minute ließ der Torwart von Henstedt-Rhen eine scharfe Flanke von Max Wassmuth fallen und Birger Bröning hatte keine Mühe aus wenigen Metern zur erneuten Führung einzuschießen. Ein weiterer gefährlicher Freistoß von Max Wassmuth in der 30. Minute strich nur knapp am Tor vorbei. Die SG Oldesloe wurde mit mit Verlauf des Spiels immer sicherer. Die Manndecker Marius Prestin und Tim Schaeffer vor dem heute guten Libero Marcel Borusiak hatten ihre Gegenspieler gut im Griff. Insbesondere aber auch die Mittelfeldspieler Robin Miles, Roman Ismagilow, Anatoli Lefler, Marco Müggenburg und Max Wassmuth arbeiteten heute sehr gut nach hinten und ließen ihren Gegenspielern wenig Raum. Vorne störten Olcay Aykir und Birger Bröning bereits die Angriffsbemühungen im Ansatz, so dass Henstedt kaum zum vernünftigen Spielaufbau kam.

Nach der Pause legte sich Max Wassmuth (der Mann für die Standards) von der linken Seite den Ball erneut zum Freistoß zurecht. Seine scharfe Flanke in den Strafraum drückte in der 50. Minute der aufgerückte Tim Schaeffer mit Hals und Brust zum 3:1 über die Linie. Jetzt erspielte sich die SG weitere Chancen, doch Max Wassmuth scheiterte am Torwart und Birger Bröning zielte über das Tor. In der 71. Minute fast das 4:1, doch der Ball von Tim Schaeffer nach einer Ecke on Olcay Aykir ging an die Unterlatte des Tores und sprang dann ins Feld zurück. In der 76. Minute zielte Tim Schaeffer nach einer erneuten Ecke von Olcay Aykir besser und erzielte mit einem wuchtigen Kopfball das 4:1. Von der Unterkante der Latte sprang der Ball diesmal ins Tor. Damit war die Partie entschieden. Wenn die Henstedter in der zweiten Hälfte doch einmal durch die gute Oldesloer Defensive kam, stand mit Dennis Schulz heute ein sicherer Rückhalt im Tor der SG. Ob Flanken oder Weitschüsse, immer war er zur Stelle und strahlte große Sicherheit aus. In der 87. Minute tauchte er nach einem Schuss aus 9 Metern in die bedrohte untere Ecke und lenkte den Ball mit den Fingerspitzen um den Pfosten.

Ein verdienter Sieg, den sich die Mannschaft zunächst erarbeitet und später auch erspielt hat. Hut ab vor jedem, der heute auf dem Kunstrasenplatz im Kurparkstadion alles für die SG gegeben hat. Ein besonderes Lob auch an den Schiedsrichter Matthias Gembries, der dieses faire Spiel jederzeit sicher leitete

Ingo Schaeffer


:: 09.12.2007 ::
B2-Junioren erneut erfolgreich

Schon nach 10 Minuten gingen unsere B2-Junioren mit einem schön herausgespielten Tor durch Robin Reifenberger gegen den Tabellendritten TSV Nahe in Führung. Leider konnten wir das Tempo der ersten halben Stunde nicht halten.   ...[weiter]


:: 01.12.2007 ::
B2-Junioren halten den Anschluß an das Mittelfeld durch 8:2 Sieg

Am Samstag spielte die B-Jugend II gegen den Tabellenletzen TUS Wakendf.-Schmalfeldt auf dem Masurenwegplatz. Die SG Oldesloe ging aufgrund zweier Absagen Ersatzgeschwächt in die Partie. Schon nach 10 Minuten ging Wakendorf durch einen Katastrophalen Fehler in der Hintermannschaft in Führung, bei dem der Ersatztorhüter Jörn Stut keinerlei Chance hatte. Dennoch gaben die Platzherren nicht auf und erzielten den verdienten Ausgleichstreffer durch eine Einzelleistung von Yannic Wulf. Nach mehreren nichtverwerteten Großchancen auf unserer Seite, wurde die SG Oldesloe bei einem Eckball durch erneute Unachtsamkeit bestraft. Kurz nach dem erneuten Führungtreffer der TUS Wakendorf gingen die Mannschaften zur Halbzeit.

Als Trainer taten mir die Zuschauer leid, die sich trotz schlechtem Wetter das schlechteste Spiel der bisherigen Saison angeschaut haben.

In der zweiten Halbzeit zeigte die SG Oldesloe endlich Ihr können. Kurz nach Wiederanpfif erzielte erneut Yannic Wulf den Ausgleichstreffer. Nach dem Ausgleich spielte nur noch die SG. Durch schöne Doppelpässe spielte die SG den Gegner an die Wand. Auch die defensive Abteilung stand plötzlich eng bei Ihren Gegenspielern und ließen keinen weiteren Angriff der TUS Wakendorf mehr zu. In der 55 Minute erzielte wieder Yannic Wulf den längst verdienten Führungstreffer zum 3:2. Die SG hatte das Spiel gedreht und dachte gar nicht daran Ihr Offensivespiel zu unterlassen. Die wurde durch 2 Tore von Robin Reifenberger zum 5:2 belohnt. Danach brach der Gegner ein und es war nur eine Frage der Zeit bis das nächste Tor viel.

Die weiteren Tore zum 8:2 Sieg erzielten Yannic Wulf (2) und Yannick Zwikirsch (1)

Überragender Mann in diesem Spiel war Yannic Wulf der (5) Tore erzielt und (2) Tore vorbereitet hat.

Jetzt am Samstag den 08.12. heißt es gegen Nahe nachzulegen, um Anschluß an die oberen Ränge zu bekommen.

Malte Köhler 

:: 18.11.2007 ::
Erneute Auswärtsniederlage für die A-Junioren

Gerade mal 45 Sekunden waren am Sonntag gespielt, da stand es schon 1:0 für die Platzherren von Phönix Lübeck. Mit einem langen Pass auf die rechte Seite war die Oldesloer Abwehr überlistet, Torhüter Patrick Spethmann zögerte ein wenig mit dem Herauskommen und kam einen Schritt zu spät, so dass der Lübecker Stürmer den Ball an ihm vorbeispitzeln und zur Führung einschießen konnte. Nach 7 Minuten dann eine Riesenchance für Niko Oberst. Nach schönem Pass von Birger Broening lief er alleine auf das Tor zu, scheiterte mit seinem Schuss aber am Torwart. In der 11. Minute kam Phönix erneut über die linke Oldesloer Abwehrseite und die scharfe Hereingabe prallte von Anatoli Lefler ins eigene Tor. Schwach dann das Abwehrverhalten beim 3:0 für die Lübecker in der 22. Minute. Der Torschütze konnte mühelos 3 Oldesloer ausspielen und Patrick Spethmann mit einem Beinschuss zum dritten Mal bezwingen. 3 Minuten später dann Freistoß für Oldesloe aus halblinker Position. Aus über 25 Metern schoss Olcay Aykir auf das Tor und der Torwart ließ den Ball irritiert durch die eigenen und Oldesloer Spieler zum Anschlusstreffer passieren. In der 34. Minute das zweite Tor für die SG. Marco Müggenburg lief alleine auf das Tor zu, scheiterte im ersten Versuch am Torwart, kam dann aber erneut an den Ball und traf aus wenigen Metern. Jetzt wurde Pfönix doch ein wenig nervös, die Spieler fingen an zu meckern (auch gegen den Schiedsrichter) und spielten in der Folgezeit auch sehr ruppig.. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr fiel vor der Halbzeitpause doch noch das vierte Tor für Phönix.

Nach der Pause dann die stärkste Phase der SG. Die Oldesloer hatten jetzt klare Feldvorteile und erspielten sich einige gute Chance. Phönix wankte, die Mannschaft schwächte sich durch Zeitstrafen, aber Oldesloe schaffte den erneuten Anschlusstreffer nicht. Stattdessen gelang Phönix nach einem Konter sogar der fünfte Treffer. Die SG gab zwar nicht auf, aber man merkte die Entscheidung in diesem Spiel war gefallen. Zwar gelang Olcay Aykir nach schöner Vorarbeit von Pascal Espe mit seinem zweiten Tor noch der dritte Oldesloer Treffer, doch zu mehr sollte es nicht reichen. Dass das letzte Tor für Phönix vier Minuten vor dem Abpfiff eindeutig mit der Hand erzielt wurde, war dann auch nur noch Nebensache. Bei diesem zwar sehr spielstarken Gegner, der aber häufig die Disziplin auf dem Platz vermissen lässt, wäre heute ein Punktgewinn möglich gewesen. Hierfür muss die Mannschaft aber von der ersten bis zur letzten Minute hell wach sein und die sich bietenden Chancen auch nutzen. Obwohl die Truppe sich nie aufgegeben hat, war das Spiel nach dem 3:0 in der 22. Minute praktisch schon gelaufen. Jetzt heißt es im Heimspiel gegen den starken Tabellendritten aus Ratzeburg am Sonntag (11 Uhr - Kurparkstadion) unbedingt wieder 3 Punkte holen.

Ingo Schaeffer

]
:: 18.11.2007 ::
TSV Bargteheide II - SC Union Oldesloe 2:1

Leider haben wir in Bargteheide 1 : 2 verloren, wobei wir das Spielgeschehen diktierten. Nachdem Suma uns in Führung geschossen hatte, entwickelte sich ein flottes Spiel. Mit einer 1 : 0 Führung ging es zum Pausentee. Leider glich Bargteheide durch einen fatalen Fehler im Mittelfeld aus. Chancen für weitere Tore hatten wir allerdings genug. Der in der zweiten Halbzeit eingewechselte Tobias Schnack bediente unseren Schwenni ein um andere Mal mustergültig. Nur leider konnte Schwenni die zahlreichen Chancen diesmal nicht nutzen, wobei der Bargteheider Keeper einen glänzenden Tag erwischte. Und dann kam es leider zu einem Elfer für die Gastgeber der zur 2 : 1 Führung führte, vorausgegangen eine Handspiel von Rekat Bislimi der dann auch noch mit gelb-rot vom Platz musste.

Jetzt heißt es, die restlichen 2 Spiele positiv für uns zu gestalten, damit wir den Anschluss nicht verlieren.

Aber erst einmal haben wir am spielfreien Wochenende (24.11.2007) unsere Weihnachtsfeier, die wir mit einem Essen bei Harry Struppeck einleiten und dann später in Lübeck bei Brauberger mit einigen Bierchen begiessen werden.

Joachim Schwenn



:: 17.11.2007 ::
C-Junioren - SV Eichede II - SG Oldesloe 1:2 (0:2)

Die SG Oldesloe nahm von Beginn an das Heft in die Hand und erspielte sich einige gute Chancen. Petrik Krajinovic traf nach 23 Minuten mit einem Freistoß aus 18 Metern ins linke obere Toreck und brachte damit seine Mannschaft in Führung. Nachdem Christoph Marz mit einem beherzten Fernschuss nur die Latte getroffen hatte und Finn Schaeffer im Nachschuss zu lange zögerte, fiel dann in der 36. Minute doch das zu diesem Zeitpunkt verdiente 2:0 durch Esmet Omid. Sein Volleyschuss aus 14 Metern schlug unhaltbar für den Eicheder Torwart im Tor ein. Bis kurz vor der Pause hatte die Mannschaft von Dieter Kunze das Spiel fest im Griff, bis sich einige Nachlässigkeiten in der Abwehr einschlichen und der SV Eichede zu zwei guten Möglichkeiten kam.

Nach der Halbzeit kam Eichede dann besser ins Spiel. Die Oldesloer Spieler versteckten sich, spielten zu viel "Klein-klein", nicht der Ball lief sondern die Spieler liefen mit dem Ball (und verloren ihn dann). Kaum ein Pass in die Tiefe fand seinem Abnehmer. Eichede war jetzt deutlich feldüberlegen und erspielte sich einige gute Chance. Zum Glück für das Kunze-Team wusste die von Ex-Oldesloer Roland Sowa trainierten Eicheder mit diesen nichts anzufangen. Beste Chancen wurde ausgelassen, zwei Mal stand die Latte einem Torerfolg im Wege. Es war in der zweiten Hälfte ein Spiel auf ein Tor (auf das der Oldesloer) mit nur wenigen gefährlichen Kontern für SG. Es dauerte aber bis zur Nachspielzeit als Eichede nach einem Freistoß doch noch den Anschlusstreffer erzielte. Zu spät, um der heute (zumindest in Hälfte 2) deutlich unter den Möglichkeiten spielenden Oldesloer Truppe noch gefährlich werden zu können. Nach diesem glücklichen Sieg haben die C-Junioren sich in der Bezirksliga in der Spitzengruppe festgesetzt.

Ingo Schaeffer


:: 16.11.2007 ::
Bundespräsident verleiht Plakette

Der SC Union sowie fünf weitere Vereine aus Schleswig-Holstein erhielten jetzt die Sportplakette des Bundespräsidenten. Innenminister Ralf Stegner überreichte die Auszeichung dem Union-Vorsitzenden Walter Albrecht.

Als eine herausragende leistung des ehrenamtlichen Engagements würdigte Stegner die Geschichte des Vereins, der bereits vor über 100 Jahren gegründet wurde. "Hätten Menschen das vereinsleben nicht immer wieder zu ihren Herzensangelegenheiten gemacht, wäre unsere Gesellschaft heute in vielerlei Hinsicht arm dran", sagte der Minister.

Zusätzlich böten die Sportvereine den Menschen soziale Kontakte und bewahren sie vor Vereinsamung und gesellschaftlicher Isolation.

Lübecker Nachrichten vom 16. November 2007


:: 15.11.2007 ::
Erfolgreiche D1-Junioren

Auch im zweiten Spiel der Leistungsrunde bot die Mannschaft eine starke Leistung und schlug die FG Stormarn mit 7:3 Toren.







::    Impressum    ::    Kontakt    ::    Links    ::    Anfahrt    :: ::