Kreisfußballverband Stormarn

Die Spielzeit 1962/63 - Kreisauswahl Senioren

 

Montag, 19. November 1962
Bußtag: Stormarn gegen Segeberg.

KFV Segeberg will Revanche für das 0:2 von 1961. Am Bußtag kommt den Seniorenkreisauswahl des Kreisfußballverbandes Segeberg zum Rückspiel in die Kreisstadt. Das Auswahlspiel findet um 14 Uhr im Oldesloer Stadion statt. Im Mai 1961 standen sich die Auswahlmannschaften der Fußballkreise Segeberg und Stormarn in Kaltenkirchen zuletzt gegenüber. Die Stormarner konnten das Spiel mit 2:0 für sich entscheiden.

Die Spiele Stormarn gegen Segeberg gingen immer nur knapp aus, zweimal endeten sie unentschieden. Das zeigt, daß beide Kreise gleich stark sind und daß es immer wieder zu spannenden und packenden Kämpfen kommt. Es wäre wünschenswert, wenn dieses Spiel im Zeichen der Sportkameradschaft und der Fairneß zu einer Werbung für den Fußballsport würde.

ST

 

Mittwoch, 21. November 1962 - Freundschaftsspiel
Stormarn - Segeberg 3:1 (3:0)

KFV Stormarn gewann 3:1. Gute Gesamtleistung der Gastgeber im Stadion. Im Rückspiel der beiden Kreisauswahlmannschaften der Senioren siegte Stormarn im Stadion gegen Segeberg mit 3:1. Die Stormarner zeigten ein gutes Spiel, ohne daß ein Spieler besonders hervorzuheben wäre. Die Segeberger hatten eine starke Hintermannschaft (geschlossen von Holstein 08), während der Sturm mit einigen Chancen nichts anzufangen wußte.

Beide Mannschaften beginnen sehr nervös und der nötige Zusammenhalt fehlt noch etwas. Durch eine verunglückte Abwehr des Segeberger Torwarts können die Stormarner schon nach fünf Minuten in Führung gehen. Auf eine Flanke des Halblinken Dau sorgt Pöpplau in der 10. Minute schon für das 2:0. Leider wird kurz danach Albrecht verletzt. Für ihn geht Götsch (TSV Trittau) in den Lauf zurück, und als Stürmer kommt Güldenpfennig (TSV Lütjensee) ins Spiel. Das Zusammenspiel der Stormarner leidet zunächst darunter. Auch die Segebeger haben Torchancen, ihr Sturm kann aber diese guten Gelegenheiten nicht verwerten und findet in Torwart Dau einen guten Gegner. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelingt es Holger Dau, die Stormarner mit 3:0 in Führung zu bringen.

Nach der Halbzeit spielt Stormarn unverändert weiter, während die Segeberger eine Umstellung vornehmen. Den Stormarnern gelingt es nicht., das Ergebnis zu verbessern. Zunächst beherrschen die Segeberger das Spiel. Einige sehr gute Torchancen verhindert Torwart Dau. Etwa 20 Minuten vor Schluß des Spiels kommt Albrecht zurück ins Spiel und Torwart Dau wird durch Großmann (TSV Lütjensee) ersetzt. In der 75. Minute gelingt den Segebergern das 3:1. Einen Überraschungsschuß aus fast 40 Metern, der kurz vor dem Tor noch aufsetzt, muß Torwart Großmann passieren lassen. Dabei bleibt es.

Eckenverhältnis: 5:3 für Segeberg. Das Spiel wurde von Schiedsrichter Becker (SSV Jersbek) unter Mithilfe der Linienrichter Wölk (VfL Oldesloe) und Tost (TSV Oldesloe 07) gut geleitet.

ST

STORMARN: Uwe Dau (VfL Oldesloe)/Großmann (TSV Lütjensee) - Schwalke (VfL Oldesloe), Selent - Albrecht (beide TSV Trittau)/Güldenpfennig (TSV Lütjensee), Sahlmann (TSV Bargteheide), Manfred Dau (SV Eichede) - Gniechwitz (VfL Oldesloe), Holger Dau (SV Eichede), Stursberg (TSV Trittau), Pöpplau (SV Eichede), Götsch (TSV Trittau).

SEGEBERG: Bergenroth - Merkert, Peters - Stiehr, Wehrend, Radazanowski (alle Holstein Segeberg) - Hallmann (Kaltenkirchener TS), Rosenhagen (SG Seth), Hamdorf (Kaltenkirchener TS)/46. Maschmann (TSV Nahe), Seydel (Holstein Segeberg), Dietrich (Kaltenkirchener TS).

TORE: 1:0 Eigentor Bergenroth (5.), 2:0 Pöpplau (10.), 3:0 Holger Dau (44.), 3:1 (75.). - SCHIEDSRICHTER: Becker (Jersbek). - ZUSCHAUER: 200.

 

Dienstag, 11. Juni 1963
VfL gegen Kreisauswahl.

Morgen um 19 Uhr spielt die Auswahl des Kreisfußballverbandes Stormarn gegen die erste Mannschaft des VfL Oldesloe. Im Rahmen der Vorbereitungen zum nächsten Seniorenauswahlspiel - voraussichtlich Ende Juni oder Anfang August gegen den KFV Eutin - ist dieses Treffen angesetzt. Auch in vergangenen Jahren traf sich die Auswahlmannschaft mit Vereinsmannschaften, soweit dies in den Sommermonaten möglich war. In den Wintermonaten fand dann meistens nur ein Trainingsabend statt.

Der KFV will mit der Austragung solcher Spiele, die Jahr für Jahr uneigennützig ihre Spieler zu den Auswahlspielen abstellen, auch einen kleinen Dank abstatten. Man muß morgen den Amateurligisten des VfL die weitaus größeren Chancen einräumen. Es bleibt aber abzuwarten, ob beide Mannschaften in stärkster Besetzung an diesem Wochentag antreten können. Das wäre allerdings nicht unbedingt erforderlich, weil auf beiden Seiten auch Jungmannenspieler eingesetzt werden sollen, die im kommenden Spieljahr Senioren werden. Anpfiff um 19 Uhr im Travestadion.

ST

 

Mittwoch, 12. Juni 1963 - Freundschaftsspiel
VfL Oldesloe - Stormarn 3:2 (2:0)

Nur 150 Zuschauer hatte das Fußballspiel zwischen den Amateurligisten des VfL Oldesloe und einer Auswahl des Kreisfußballverbandes in das Travestadion gelockt. Die eingespielte VfL-Mannschaft führte bis zur 63. Minute, erst dann gelang der Auswahl der erste Treffer. Das Endergebnis lautete bei ausgeglichenem Eckenverhältnis nach einem Selbsttor des VfL 3:2.

Der VfL begann sehr eindrucksvoll, während die Kreisauswahl sich nicht recht finden konnte. Schon in der 10. Minute geht der VfL durch Meins in Führung. Mehrere Angriffe der Auswahl bringen nichts ein. Es wird auch zu wenig geschossen. In der 37. Minute erzielt Struppek das 2:0. Mit diesem Ergebnis werden die Seiten gewechselt. Schon acht Minuten nach Wiederanpfiff zieht der VfL auf 3:0 davon. Die Kreisauswahl kann zehn Minuten später durch Stursberg ihren ersten Treffer anbringen. Er bringt auch etwas Auftrieb mit sich, aber die Verwertung der Torchancen läßt sehr zu wünschen übrig. Nach einem Selbsttor, das bei einer Abwehr in der 82. Minute fällt, heißt es 3:2. Dabei bleibt es.

In der Kreisauswahl waren mehrere Spieler neu eingesetzt. Auf beiden Seiten konnten die Nachwuchsspieler sehr gefallen. Das Spiel wurde sehr fair ausgetragen, so daß Schiedsrichter Becker (SSV Jersbek) kaum einzugreifen hatte.

ST

VFL OLDESLOE: Uwe Dau - Wolf-Dieter Bliebenich, Jürgen Peters - Manfred Dau, Horst Liedtke, Wolfgang Schwalke - Herbert Meins, Horst Bieschke, Harry Struppek, Gerd Heitmann, Rudi Bendig - nach der Pause mit Gert Girschkowski, Alfred Liedtke und Günther Herfurt.

STORMARN: Sauter (Wilstedter SV) - Geffe/46. Petersen (beide VfL Oldesloe), Selent (TSV Trittau) - Kilz (VfL Oldesloe), Sahlmann (TSV Bargteheide), Albrecht (TSV Trittau) - Förster (TSV Bargteheide)/46. Güldenpfennig (TSV Lütjensee), Holger Dau (SV Eichede), Stursberg (TSV Trittau), Pöpplau (SV Eichede), Götsch (TSV Trittau).

TORE: 1:0 Meins (10.), 2:0 Struppek (37.), 3:0 (53.), 3:1 Stursberg (63.), 3:2 Eigentor NN (82.). - SCHIEDSRICHTER: Becker (Jersbek). - ZUSCHAUER: 150.

 

 

Bis zum Jahr 1970